can-87995_640

Abnehmen?…nicht mit Cola und Co.

Neues Jahr, neues Glück! Dies ist das Motto vieler, die sich alljährlich bei Jahreswechsel um gute Vorsätze für das anstehende Jahr bemühen.

Das Thema „Abnehmen“ scheint hierbei sehr beliebt zu sein. Allen ist klar, dass diese Entscheidung zwei grundlegende Veränderungen einschließt, um zu einer schönen, schlanken Figur zu gelangen: Gesunde Ernährung und Sport.

Dass zu einer gesunden Ernährung nicht nur kalorienarme und vitaminreiche Gerichte, sondern auch möglichst zuckerarme Getränke gehören, ist einleuchtend. Denn Cola, Fanta, oder andere ähnliche Erfrischungsgetränke  enthalten enorm  viele Kilokalorien. Ich möchte ein paar Beispiele nennen:

Wusstet Ihr, dass die Capri-Sonne bei gerade mal 200 ml sechseinhalb Stück Würfelzucker beinhaltet Oder, dass der leckere Milchshake von McDonald’s mehr Kilokalorien als die meisten Burger enthält? Bei einem Blick auf die Nährwerttabelle von Cola, wird ersichtlich, dass 100 ml reich an 44 Kilokalorien sind. Wer ein Glas (250ml) Cola trinkt, wird davon nicht dick. Anders sieht es aus, wenn man unbewusst einen Liter oder mehr trinkt. Bei dem Verzehr von einem Liter Cola und somit 440 Kilokalorien deckt ein Erwachsener ca. 1/5 seines gesamten Tagesbedarfs. Auch in Fruchtsäften verstecken sich wahre Kalorienbomben.

Wirklich gefährlich wird es, wenn man dazu tendiert, den plötzlich auftretenden Hunger mit ein zwei Gläsern Saft, Limonade oder ähnlichem zu stillen. Der Gedanke dahinter ist sinnvoll, denn bei der Nahrungsaufnahme, egal ob in fester oder flüssiger Form, wird die Magenwand gedehnt und dem Gehirn signalisiert, dass der Magen voll ist. Bestimmte Hormone tragen dazu bei, dass man ein Sättigungsgefühl bekommt und dann aufhört zu essen. Dies geschieht auch bei der Aufnahme von Getränken. Das Problem hierbei ist jedoch, dass Getränke deutlich schneller den Magen-Darm-Trakt passieren als feste Nahrung. Nur rund 20 Minuten bleibt ein halber Liter Flüssigkeit durchschnittlich im Magen. Das bedeutet, dass man zwar den Hunger mit Flüssigkeit kurzzeitig stillen kann, man aber auf diesem Wege unbewusst mehr Kilokalorien zu sich nimmt, als man benötigt, wenn man in diesem Fall Softdrink, Säfte oder andere kalorienhaltige Getränke wählt.

Zusammenfassend ist zu sagen, dass es von großer Bedeutung ist bei einer gesunden Ernährung auch auf die richtige Getränkeauswahl zu achten. Am besten sind ungesüßte Tees und Wasser. Gegen ein Glas Saft oder Limonade ist an sich auch nichts einzuwenden. Sofern es bei einem Glas bleibt und es die Ausnahme statt die Regel ist.

Zucker in so hoher Konzentration ist einfach ungesund. Weitere Informationen zu Zucker  findet ihr auch unter: http://www.ndr.de/ratgeber/verbraucher/lebensmittel/zucker123.html

 

 by Simon Schröder, Ihr Personal Trainer aus Magdeburg

Share Button
Simon SchröderAbnehmen?…nicht mit Cola und Co.

Schreib einen Kommentar